Postkarte Hotel-Pension Rigibahn
Postkarte Hotel-Pension Rigibahn
Hotelfassade um 1875
Hotelfassade um 1875
Gartenhalle Hotel-Pension Rigibahn
Gartenhalle Hotel-Pension Rigibahn
Die Klappstühle aus dem Jahr 1873 finden Sie noch heute in unserer Gartenwirtschaft.
Warten auf das Dampfschiff, Bahnhof der Rigi-Bahnen, im Hintergrund Hotel-Pension Rigibahn
Hotelfassade nach 1903
Postkarte
Hotel-Pension Rigibahn, im Vordergrund Dampflokomotive auf der Drehscheibe
Hotel-Pension Rigibahn, im Vordergrund Dampflokomotive auf der Drehscheibe
Hotel Terminus, Postkarte 1937
Hotel Terminus, Postkarte 1937
Postkarte
Postkarte
 
 
Postkarte Hotel-Pension Rigibahn
1
2
Hotelfassade um 1875
3
Gartenhalle Hotel-Pension Rigibahn
Die Klappstühle aus dem Jahr 1873 finden Sie noch heute in unserer Gartenwirtschaft.
4
Warten auf das Dampfschiff, Bahnhof der Rigi-Bahnen, im Hintergrund Hotel-Pension Rigibahn
5
Hotelfassade nach 1903
6
Postkarte
7
Hotel-Pension Rigibahn, im Vordergrund Dampflokomotive auf der Drehscheibe
8
Hotel Terminus, Postkarte 1937
9
Postkarte
10

Umbauarbeiten 2015 - Teil II

Umbau- und Renovationsarbeiten ab Woche 8

Austausch der Glasscheiben der Originalfenster im Seerestaurantzoom

Die Gläser der Original Hebeschiebefenster von 1930 im Seerestaurant werden ersetzt durch Isolierscheiben aus Weissglas mit einem hohen G-Wert. (K-Wert 1.0)

 
Wiederaufbau des Ziegeldaches und der Dachlukarnenzoom
Arbeitsort in luftiger Höhezoom

Der Abbruch des Kamins Baujahr 1963 hat eine grosse Lücke im Dach hinterlassen.

Blick auf die Fassade und offene Dachpartie nach Rückbau des Kamins Jahrgang 1960zoom

Die Arbeiten am Dach und an den Kupferverkleidungen der beiden Dachlukarnen sind sehr aufwendig und kostspielig.

Aber danach wird das Dach wieder in seiner ursprünglichen, schönen Form sichtbar sein. Und darauf dürfen wir uns alle freuen!

 
Dachfries im 2. Stock ist wieder komplettzoom

Das Deckenfries welches im 2. Stock um das ganze Haus verläuft, ist wieder komplett und das freigelegte Dach wieder mit Originalziegeln belegt.

Beim Kaminbau 1960 unterbrochenes Deckenfrieszoom
 
Dachkennel im Bereich des rückgebauten Kaminszoom

Auch der Dachkennel im Bereich des rückgebauten Kamins ist wieder restauriert, resp. verläuft wieder rund ums Haus.

 

Einbau massiver Parkettboden aus Kirschholzzoom

Im neuen Seminar- und Kulturraum haben wir damit begonnen, den massiven Parkettboden aus Kirschbaumholz einzubauen.

 

Gipsdecke beim Durchgang Seerestaurant - Rondelzoom

Nachdem die Verbindungstüre zwischen Rondel und Seerestaurant eingebaut ist, muss die dafür geöffnete Original Gipsdecke wieder geschlossen werden.

 

Vorbereitungsarbeiten für den Einbau des Linoleumbodens im Seerestaurantzoom

Nachdem der Boden im Seerestaurant mittels flüssiger Dampfsperre vorbehandelt wurde, werden nun Isolationsplatten für den neuen Linoleumboden im Seerestaurant verlegt.

 
Verlegen des Linoleumbodens im Seerestaurantzoom

Der Boden des Seerestaurants wurde wie beim Neubau 1930 mit Linoleum ausgestattet.

 

Umbau- und Renovationsarbeiten ab Woche 9

Einbau der Akustikwände im Seerestaurantzoom

Nachdem über das Wochenende der Linoleumboden verlegt wurde können nun die Akustikelemente aus Kirschholz angebracht werden.

 
Exaktes Arbeiten beim Anbringen der Akustikelementezoom

Raumakustik heisst sich Wohlfühlen im Raum. Gespräche von mehreren Personen können angenehm und besser verständlich geführt werden – ohne störendes Nachhallen.

 
Neue Farbtöne für das Seerestaurantzoom

Neue alte Farbtöne im Seerestaurant: Die Decke wird wieder wie 1930 in blauer Farbe gestrichen. Kombiniert mit dem warmen Farbton des Kirschholzes ergibt sich eine ganz neue, angenehme Ambiance.

 

Wechsel des Farbenspielszoom
Blaue Decke im Seerestaurant wie anno 1930zoom
Schatten- und Farbenspielzoom

Wechsel des Farbenspiels im Seerestaurant

 

Neue Farben in den öffentlichen Toilettenzoom

Nicht nur im Seerestaurant sondern auch in den öffentlichen Toiletten ändern sich die Farben und Formen...

 
Installation von historischen Lavaboszoom

es werden wieder alte, historische Lavabos installiert...

 
Gipserarbeiten an der Gewölbedecke der Toilettenzoom

und die Gewölbedecke erhält ein Facelifting durch die Gipser.

 

Erste Pellet-Lieferungzoom

Nachdem der Kamin steht, die Pelletheizung installiert ist erfolgt nun die erste Lieferung von 15 Tonnen Pellets.

Ein kleiner historischer Moment für uns und den Umweltschutz.

 
Blick in den Vorraum des Pelletsiloszoom
Die Türe des Pelletraums wird durch Holzbretter gesichertzoom
Pelletsilo wird gefülltzoom
Als Erinnerung der Pelletsilo in seiner eigentlichen Grösse inkl. Füllstutzenzoom

Doch bevor die Pellets eingelagert werden, muss das Pelletlager gründlich gereinigt und auf Fremdkörper kontrolliert werden.

Auf dem Bild zu sehen sind die Förderschnecke welche die Pellets in den Fördermotor transportiert. Mittels Luftzufuhr durch den oberen Schlauch werden die Pellets vom Fördermotor wiederum via Schlauch in die Pelletheizung geblasen.

Damit beim Öffnen der Türe zum eigentlichen Pelletlager keine Pellets in den Vorraum gelangen können, werden vor der Türe Holzbretter und ganz oben eine Sichtklappe eingeführt.


Durch den grünen Schlauch werden die Pellets direkt vom Lastwagen in die Vertiefung des Pelletsilos geblasen.

Durch den gelben Schlauch wird die eingeblasene und filtrierte Luft mit Hilfe des Kompressors wieder abgezogen.



Als Erinnerung hier nochmals der Pelletsilo in seiner ganzen Grösse inkl. der Einfüllstutzen ganz oben.

Wie man beim vorherigen Bild sieht, befinden sich diese Einfüllstutzen jetzt beinahe ebenerdig.

 

Fenster zum Seminarraumzoom

Momentaufnahme der Baustelle mit Blick auf das Panoramafenster des Seminarraums sowie den Containerraum mit dem sich darunter im Erdreich befindenden, grossen Pelletsilo

 

Glaswand für den Seminarraumzoom

Für optimale Lichtverhältnisse wird im Seminarraum eine Glaswand zur Südseite eingebaut.

Einbau der Glaswand im Seminarraumzoom
 

Mit Bitumen abgedichteter Containerraumzoom

Das Dach des neuen Containerraums wird mit Bitumenbahnen abgedichtet.

Blick aus dem Seminarraum über Nachbar's Garten und auf den Vierwaldstättersee.

 

Fehlende Holzteile bei den freigelegten Lukarnenzoom

Nachdem Rückbau des Kamins müssen nicht nur Ziegel wieder eingesetzt und Spenglerarbeiten ausgeführt werden - auch Holzteile für die Lukarnen müssen speziell gefertigt und wieder angebracht werden.

 
Dachlukarnen mit extra hergestellten Holzelementenzoom

Und so sehen sie aus, die nach konstruierten Dachlukarnen.

Nun müssen nur noch die Malerinnen aufs Gerüst und die Holzteile im Original Grünton streichen.

Die Fassade selbst wird im Frühling gestrichen werden.

 

Umbau Receptionzoom

Zeitlich gedrängte und räumlich enge Umbauarbeiten an der Reception.

Der Heizverteiler für den Seminarraum befindet sich ebenfalls in der Reception. Die Heizleitungen werden via ehemaligen Kamin in den darüber liegenden Seminarraum geleitet.

Heizverteiler für den Seminarraumzoom
 

Vorhänge für das "neue" Seerestaurantzoom

Vorhänge für das "neue" Seerestaurant.

 

Neue, fixe Trennwand zwischen Rondel und Seerestaurantzoom

Endlich ist sie da, die fix installierte Trennwand zwischen Rondel und Seerestaurant.

So wird es uns möglich sein, in Zukunft Seminare und Gastronomie gleichzeitig anbieten zu können.

 

Remo Spichtig von der Schreinerei Walter Spichtig AG im Seminarraumzoom

Die Hektik hat sich gelegt, die meisten Umbauarbeiten sind bis auf kleine Details abgeschlossen.

Herzlichen Dank allen am Umbau beteiligten Personen!

 

 
Bewertungen
Buchen
 
Kontakt

Hotel Terrasse am See

Bahnhofstrasse 2
CH-6354 Vitznau
+41 41 397 10 33
info@hotel-terrasse.ch